Die Kirchenverwaltungswahl rückt näher

Die Kirchenverwaltungswahl rückt näherAbschluss der Kandidatenliste am 6. Oktober

Inzwischen hat sich der Wahlausschuss zur Kirchenverwaltungswahl getroffen (Sprecher ist Peter Eibl) und folgendes festgesetzt: Die Kandidatenliste wird bereits am 6. Oktober geschlossen, da bald darauf die Rosette zum Druck gegeben wird, darin wird die Wahlliste veröffentlicht. Es wird auch Briefwahl möglich sein, die Unterlagen dazu können ab 6. November im Pfarrbüro abgeholt werden. Briefwahlunterlagen können Sie auch im Bürgerheim, Johannesstift und in St. Vitus abholen. Die Wahl selbst findet am Samstag und Sonntag, 16. und 17. November 2018 vor und nach den Gottesdiensten im Pfarrheim statt, ebenso in St. Theresia. Die Auszählung der Stimmen am Sonntagabend wird Frau Michaela Parzefall vom Wahlausschuss leiten.

Was sind die Aufgaben einer Kirchenverwaltung?
Die Kirchenstiftungen dienen mit ihrem Vermögen und ihrem Ertrag den sogenannten ortskirchlichen Bedürfnissen. Die Aufgaben der Kirchenverwaltung bestehen einerseits in der gewissenhaften und sparsamen Verwaltung des Kirchenstiftungsvermögens und andererseits in der Erfüllung der ortskirchlichen Bedürfnisse, Beispiele:
- die Ausstattung und der Unterhalt der Kirchen,
- die Planung, Errichtung und der Unterhalt der kircheneigenen Gebäude (Pfarrhaus, Pfarrheim, Kindergärten),
- die Bereitstellung des Sachbedarfes für die Liturgie,
- der Abschluss von Arbeitsverträgen und sonstigen Verträgen,
- die Betriebs- und Personalträgerschaft an den Kindergärten,
- die Erstellung und Verabschiedung der Haushaltsplanung und der Jahresrechnung.