Wie andere unsere Wolfgangskirche schätzen

Der bundesweit bekannteste Komponist und Liedermacher für Neues Geistliches Liedgut Gregor Linßen war am 4. Juli in der Wolfgangskirche zu einem privaten Konzert, ganz allein. Von ihm stammen viele Gesänge für die Weltjugendtage und Mottolieder für Katholiken- und Kirchentage.
Er wohnt in Neuss bei Düsseldorf und suchte im Internet nach einer „wunderschönen Kirche“, wie er sagte. Er fand ausgerechnet unsere Wolfgangskirche, rief hier an und nahm einen Abend lang sein Konzert mit modernstem Videoequipment auf. Besonders die Architektur der Taufkapelle hatte es ihm angetan, worin er Teile des Konzerts für seine große Fangemeinde sang. In der Coronazeit, wo er keine Aufführung geben könne, suchte er sich gerade unsere Kirche als Kontext zu einem Podcast zum Streamen auf seiner Seite im Internet, YouTube usw. aus. Respekt!