Nachruf für Chordirektor Norbert Grünbeck

Unser langjähriger Chordirektor und Regensburger Dekanatskirchenmusiker Norbert Grünbeck wurde am 27. Dezember 2019 im Alter von 68 Jahren von seiner Krankheit erlöst. In St. Wolfgang war er von 1975 bis 2013, also über 38 Jahre als Kirchenmusiker und Leiter unseres Kirchenchores mit ganzer Hingabe tätig.
Wir alle erfreuten uns an seinen hervorragenden musikalischen Fähigkeiten, hörten gern seine wohlklingende Tenorstimme, besuchten seine großartigen Chorkonzerte und danken ihm noch jetzt für seine vielfache Hilfsbereitschaft, wenn es um musikalische Beiträge bei den Vereinsveranstaltungen im Pfarrheim ging. Mit Herrn Grünbeck ist ein äußerst hochverdienter Kirchenmusiker mit dem höchsten Musiker- Abschluss in der Klassifizierungsprüfung Note A von uns gegangen.
Die Zusammenarbeit mit ihm war immer bestens und hervorragend. Herr Grünbeck war auch Komponist, die Melodie der Kumpfmühl-Hymne stammt von ihm.
Sein Requiem sollte aber in seiner Heimatpfarrei St. Josef, Ziegetsdorf stattfinden, wir haben das respektiert, lassen aber mehrere Hl. Messen für ihn hier lesen. Unsere Bitte sei: Gott nehme ihn nun auf in die himmlischen Chöre der Engel.

Neue Bilder im Pfarrheim

Inzwischen sind Ausstellungsstücke von Herrn Litvai, Galerist aus Landshut, im Foyer des Pfarrheims ausgestellt, die Herr Pfarrer Rossmaier und Dr. Reidel vermittelt haben. Sie zeigen Räume und Türen in der ehem. Brauerei Firmer in Landshut.
Es sind Tore: Tore des Todes und der Auferstehung. Die Reihe der Bilder beginnt mit dem Gewölbe der Martinskirche mit der Bezeichnung „Ebenbild Gottes“.

Großer Dank an die Sternsinger

Über 12.000,- Euro in bar haben unsere Sternsinger während der drei Tage gesammelt, als sie Anfang Januar von Haus zu Haus zogen, jedem ein gutes Neujahr angesungen und das „Christus segne dieses Haus“ als Türschild angebracht haben. Kommende Überweisungen sind in dieser Summe noch nicht mitgerechnet. 25 Kinder, darunter viele Ministranten, angehende Firmlinge und Erstkommunionkinder sammelten dabei aber nicht für sich, sondern für Kinder in schwierigen Lebenslagen.
Vergelt‘s Gott Ihnen, den vielen Spendern in der Pfarrei, ein weiteres großes Danke unseren Sternsingern, besonders aber dem eifrigen Team aus engagierten Eltern (diesmal waren vielen „neue“ Eltern dabei) und Helfern, die die Planung, Einteilung, Begleitung, Fahrdienste und Verköstigung der Kinder übernommen haben, namentlich sei hier Familie Schatz, Familie Jäger und Kaplan Johannes Kindler genannt.
Haben Sie bitte auch in Zukunft Verständnis, wenn unsere Sternsinger nur eine Grußkarte hinterlassen mussten, wenn niemand öffnete. Die Straßen der Pfarrei sind so viele, die Wohnungen so zahlreich, das Gebiet so groß, dass es für die emsigen Mädchen und Buben ein endloses Unterfangen wäre, mehrmals in der Kälte denselben Straßenzug durchzugehen, um wirklich alle daheim anzutreffen.

Sternsingeraktion 2020

Möchtest Du dabei sein, um als Sternsinger den Menschen den Segen von Weihnachten zu bringen? Es ist eine großartige Gelegenheit, mit anderen Menschen in der Pfarrei, Jugendlichen und Erwachsenen in Kontakt zu kommen und auch das Leben in der Pfarrei und ihre soziale Tätigkeit kennenzulernen.
Als Dankeschön für alle Teilnehmer streben wir an, im nächsten Jahr gemeinsam an einem Spiel des Jahn Regensburg teilzunehmen.
Anmelden können sich alle Kinder und Jugendlichen ab der Grundschule. Jüngere dürfen grundsätzlich mit den eigenen Eltern als Begleiter mitgehen. Übrigens: Erwachsene Begleiter, evtl. mit eigenem Fahrzeug, werden dringend gesucht. Anmeldezettel liegen in der Kirche auf.

Nachruf für Schwester M. Evidia

Die Pfarrei St. Wolfgang hat der verstorbenen Sr. Evidia sehr viel zu verdanken. Sie hat die längste Zeit ihres Lebens, ganze 57 Jahre, den Kindern der Pfarrei geschenkt, davon die letzten 6 Jahre als Leiterin des Kindergartens St. Wolfgang II.
Über Generationen hinweg hat sie sich der Kinder angenommen. Wie viel Gutes ist grundgelegt worden durch das gute Herz unserer Schwester. Würde man diese Jahre im Kindergarten hochrechnen, dann wurde ein großer Teil aller St. Wolfganger von ihr erzogen, empfing durch sie ihre Liebe, darum ist sie unvergesslich.
Als sie dann aus Altersgründen die Leitung zurückgeben musste, war Sr. Evidia weiterhin rastlos tätig. Sie hatte viele Geburtstagsgrüße überbracht und die Kranken der Pfarrei besucht, bis dann der Konvent der Schwestern 2012 leider aufgelöst worden ist.
Gerne denken wir zurück an ihre Festtage und Jubiläen, die ebenso groß und feierlich begangen wurden wie Priesterjubiläen. Sie war ein Segen für unsere Pfarrei.

Hl. Firmung am 16. Mai 2020

Inzwischen wurde uns der Tag der hl. Firmung mitgeteilt. Es ist der Samstag, 16. Mai 2020 um 9.30 Uhr in der Kirche St. Wolfgang. Der Firmspender wird H. H. Domkapitular Dr. Roland Batz, Caritasdirektor, sein.
Inzwischen haben alle Firmlinge der 5. und 6. Klassen die genauen Termine auf dem Weg zur hl. Firmung erhalten, darunter auch die Proben vorher, denn diese können erst festgesetzt werden, wenn der Firmtag feststeht. Es versteht sich von selbst, dass die Firmlinge dazu immer erscheinen sollen. Sollte ein Firmling diese unsere Nachricht nicht erhalten haben, bitte sich im Pfarrbüro melden.

Großer Frühjahrsbasar des Kindergarten St. Wolfgang I

Am Samstag, den 21.03.2020 von 8 Uhr bis 11 Uhr findet wieder im Pfarrheim unser Frühjahrsbasar für Kinderkleidung, Spielsachen, Kinderwägen, Bademode uvm. statt. Nutzen Sie unser köstliches Kuchenbuffet - auch für Kuchen zum Mitnehmen.

Mach mit – Aktion für die Sternsinger

Der Fundus unserer Wolfganger Sternsinger bedarf einiger Restauration und Ergänzung. Falls Sie Stoffe, Knöpfe, Hüte, Dekobänder, Schmuck, Bordüren, Quasten, Kordeln, Vorhangstoffe, fertige Umhänge oder gar Kostüme nicht mehr benötigen, können Sie dies gerne bei Matthias Schatz melden (siehe Mailadresse unten).

Weiterhin suchen wir viele fleißige Helfer, Näher, Ideengeber, Kreative und Anpacker, die sich an den Fundus heranwagen. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie bekommen dann Bescheid, wann die gemeinsame Nähaktion stattfindet